FANDOM


Ravi

Ravi Rajaghopala

Ravi Rajaghopala ist der beste Freund von Elea Mischnik und der Sohn von Puja und Rasheed Rajaghopala.

Geboren wurde er in Berlin Wilmersdorf, wo seine Eltern ein indisches Restaurant führten. Kurz vor Beginn der Handlung zog er mit seinen Eltern nach Altenberg, wo die Familie das Taj Mahal, ein indisches Restaurant eröffneten.

Als Ravi neu in die Klasse kommt, zeigt Tessa sofort Interesse an dem hübschen Neuankömmling, er befreundet sich jedoch sofort mit Elea. Professor Quirin Bartels, sein neuer Klassenlehrer hält ihn zunächst aufgrund seines ausländischen Aussehens für ungebildet und denkt, er könne kein Deutsch. Als Ravi sich jedoch als guter Schüler beweist, reagiert Qurin Bartels daraufhin sehr verärgert. Daraufhin entsteht ein regelrechter Hass Bartels auf Ravi, der nur auf eine Chance wartet, seinem Schüler eine schlechte Note zu geben, was jedoch an den guten Schulleistungen Ravis scheitert.

Ravi ist äußerst intelligent und sehr gut in der Schule. In Mathematik hat er - wie in den meisten anderen Fächern auch - zu Quirin Bartels großem Ärgernis eine 1. Des Weiteren spielt er sehr gut Schach und besiegt den Schuldirektor bei dem jährlichen Altenberger Schachwettbewerb. Zusammen mit Elea und weiteren Freunden, wie Olli Süderbeck, spielt er oft und gerne Basketball, fährt jedoch auch gerne Skateboard. Er ist sehr musikalisch, spielt Cello, singt gut und mag indische Musik.

Aufgrund seiner Erziehung ist er fleißig und hilfsbereit, so hilft er seinen Eltern oft im Haushalt, bedient im Restaurant, geht für seine Mutter einkaufen oder hilft seinem Vater bei Renovierungsarbeiten.

Obwohl seine Eltern, vor allem seine Mutter, manchmal bemängeln, er habe zu wenig Respekt vor der Kultur seiner Vorfahren, verfügt er über ein breites Wissen über indische Traditionen und hinduistische Mythologie und interessiert sich für indische Kultur und Musik.

Mit Opi Kopi versteht er sich sehr gut, genauso wie mit Tante Lissy.

CharakterBearbeiten

Ravi Rajaghopala

Ravi ist sehr selbstbewusst, mutig, offen und extrovertiert- Es fällt ihm leicht, auf andere zuzugehen und neue Freunde zu finden. Diesen Freunden gegenüber verhält er sich loyal und hilfsbereit. Stets ist er gut gelaunt, hat einen großen Humor und macht gerne Scherze. Er sagt immer, was er denkt, was bei anderen manchmal auf Unverständnis stoßen kann, zuweilen sitzt seine Zunge sehr locker und er kann auch schnell beleidigend werden. Vor allem seinen Eltern, aber auch allen anderen Menschen gegenüber, zeigt er Respekt und Freundlichkeit. Durch seine ehrliche, extrovertierte Art verletzt er zuweilen die Menschen um ihn herum, da er auch sehr unsensibel sein kann. Seine Eltern beschreiben ihn als Hitzkopf.

AussehenBearbeiten

Ravi wird sowohl von Tante Lissy, als auch von Tessa und Elea als äußert gutaussehend beschrieben. Er ist groß, sportlich und hat gebräunte Haut. Seine Haare sind schwarz und er hat tiefschwarze Augen. Meistens trägt er ein gelbes T-shirt mit einem roten Stern darauf, Turnschuhe und eine blaue Jeans mit vielen Taschen.

SteckbriefBearbeiten

Name: Ravi Rajagopala

arambolischer Name/Doppelgänger: Ravi Ratschput, Prinz von Arambolien

Alter: 13

Familie: Rasheed Rajagopala (Vater)

Puja Rajagopala (Mutter)

Jamuna (Cousine)

Sprecher(in): Tobias Müller

Erster Auftritt: 1: "Der Elefantengott"

Letzter Auftritt in: -

Freunde: Elea Mischnik, Oliver Süderbeck, Rosa König

Trivia Bearbeiten

  • Tante Lissy bemerkt in der ersten Folge, dass Ravi wie der indische Sänger Ravi Shankar heißt
  • Ravi wiegt 49 Kilogramm