FANDOM


Rasheed Rajagopala (auch: Rajaghopala) ist der Vater von Ravi Rajaghopala und der Ehemann von Puja Rajaghopala.

Wie seine Ehefrau stammt auch er aus Indien, lebte jedoch zusammen mit Puja und Ravi seit Ravis Geburt in Berlin, wo sie ein indisches Restaurant führten. Kurz vor Beginn der Handlung der Hörspiele zog die Familie nach Altenberg um, in der Hoffnung, dass dort ihr Restaurant Taj Mahal besser läuft als in Berlin, wo die Konkurrenz sehr groß war.

Rasheeds Familie lebt in Indien, weshalb er das ein oder andere Mal für Familienbesuche nach Indien fliegt. Er steht in engem Kontakt zu seiner Mutter, welche hin und wieder befürchtet, die deutsche Lebensweise könne schlecht für ihren Sohn sein. Er hat einen älteren Bruder, Sanjay Rajaghopala, der mit seiner Ehefrau und seiner Tochter Jamuna in Bombay lebt und die Rajaghopalas in Altenberg besucht.

Er ist ein guter Koch und spricht mit einem starken indischen Akzent.

Charakter Bearbeiten

Herr Rajagopala ist ein freundlicher und offener Mensch. Da Ravi sein einziger Sohn ist und er sich als Beschützer seiner Familie sieht, macht er sich oft Sorgen um diesen und darum, der westliche Einfluss könne diesen verderben. Doch kann er auch sehr stur, unnachgiebig und aufbrausend sein. Seine Frau beschreibt ihn in seinem Umgang mit seinem Sohn als unsensibel, da er manchmal etwas zu streng mit Ravi ist.

Seiner Famile in Indien, insbesondere seiner Mutter, will er alles Recht machen und er hat das Gefühl, sich vor allem gegenüber ihr und seinem älteren Bruder beweisen zu müssen. Das gefällt seiner Frau und seinem Sohn gar nicht.

Aussehen Bearbeiten

Wie auch der Rest seiner Familie hat Rasheed dunkle Haut, schwarze Haare und dunkle Augen. Er trägt traditionelle indische Kleidung: Lange Hosen und ein langes, buntes Hemd darüber.

Trivia Bearbeiten

  • Ravi nennt ihn stets Dada